Wundermittel für jeden Garten – Mykorrhiza



Die Theorie der Botanik hat mich persönlich immer nur peripher interessiert, es gehört dazu – Punkt.

Für den Gärtner ist das essentiell für mich als Floristin sind die Gestaltungslehren das wichtigste und trotzdem ist es manchmal ganz interessant einen Abstecher zu machen. Daher heute ein Thema was mein Interesse geweckt hat und das nicht zu Letzt aufgrund des doch sehr guten, geduldigen Dozenten des Studiumfaches Herrn Martin Rupprechter

Mykorrhiza

Was´n das schon wieder? Ja, das dachte ich mir auch im Studium, erstes Kapitel Botanik.

Aber es ist relativ einfach erklärt Pilze vereinigen sich mit der Wurzel der Pflanze und das wird dann Mykorrhiza genannt.

Gehen wir mal ein paar Jahrhunderte zurück und schauen uns dort Felder und Wälder an. Der Grashalm vom Feld A konnte mit den Gräsern vom Wald B kommunizieren. Das www wood wide web der Natur sind Pilze und über die Pilzfäden unterhalten sich die Pflanzen.

Und was sind die Gesprächsthemen? Na auch da ist das Wetter wohl Thema Nr. 1, aber auch über Schädlinge und Veränderung der Nährstoffe wurde sich unterhalten. Durch diese Kommunikation wurden andere gewarnt oder darauf vorbereitet was da kommt. Die Pflanzen waren resistenter und zeigten eine erhöhte Toleranz gegenüber verschiedenen Stressfaktoren auf.

Wieso aber Wundermittel?


Nun die zweibeinigen Bewohner dieser Erde haben es geschafft unseren Boden platt zu machen, also tot – mausetot. Da is nix mehr und wenn dann zu wenig von Biodiversität.

Die Pflanzen werden Minder versorgt, leiden an Mangelerscheinungen, Kümmerwuchs.

Um das gleichgewicht wieder herzustellen und den Boden zu beleben kommen eben nun diese Mykorrhiza Pilze zum Einsatz.

Es gibt verschiedene Mykorrhiza Pilze für verschieden Kulturen Ekto & Endomykorrhiza sind so die wichtigsten. Diese gibt es inzwischen zu kaufen und können einfach durch ausstreuen auf die Erde gebracht werden. Umso größer die Vielfalt an Mykorrhiza Pilzen umso höher eine Vielfalt an Pflanzen und dies begünstigt die Biodiversität des Bodens.

Was bringen diese Mykorrhiza jetzt wirklich:

  • schützen die Pflanze vor giftigen Effekten von Schadstoffen

  • halten Schwermetalle zurück

  • verbessern die Nährstoff – und Wasseraufnahme

  • schützen die Pflanze vor Infektionen

es gibt noch viel zur erzählen über diese Pilze... jedoch versucht es selbst mal und bestellt euch für euren Garten passende Mykorrhiza und erlebt das Wundermittel – ihr werdet begeistert sein.


#garten #gartenliebe #zuhause #gartenideen #gartenarbeit #pflanzen #blumen #natur #gardening #pilze #mykorhizza #studium

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Blumenoase_Logo_WEB_Weiss_Blumenoase.png

Unsere Adresse:

DIE BLUMENOASE

Tamara Wakonig

 

Bahnhofstr.4, 84405 Dorfen

 

Kontakt

Telefon:  08 08 1 - 95 53 95

Fax: 08 08 1 - 95 53 96

 

E-Mail: dieblumenoase@gmx.de

Öffnungszeiten:

Social  Media

Mo ; Do ; Fr:      08.30 Uhr - 18.00 Uhr

Di ; Mi:               Werkstattbetrieb

                           Bestellung / Lieferung/ Abholung

                                 nach Absprache möglich

Samstag:          08.00 Uhr - 16.00 Uhr

01.11 -01.03            winterzeit -13.00 Uhr

www.facebook.com/die.blumenoase

Instagram: dieblumenoase

 

  • Facebook
  • Instagram

© 2002-2021 by Tamara Wakonig